Wir Züchter sind nur in der Lage das weiterzugeben, was über den genetischen Code vererbbar ist. D.h. wir können durch selektierte Züchtung die Größe, also die Schulterhöhe ( Firsthöhe ) des Schweinchens bestimmen, sowie seine Länge.
 
Denn für die Kilogramm-Zahl ist allein der Halter verantwortlich, nicht der Züchter!  Beispiel: Stellen Sie sich vor Sie sind 1,70 m groß. Diese Größe wurde Ihnen genetisch mitgegeben. Durch Ihr Essverhalten können Sie 63 Kilogramm oder 128 kg wiegen. Hier entscheidet ausschließlich Ihr Esskonsum. Bei der Länge gilt als Faustregel: ein Schweinchen ist doppelt so lang wie hoch. 
Wobei wir uns als Züchter unsere Lausitzer-Minischweine zum Ziel gesetzt haben, unsere Minischweinchen kompakter d.h. mit einem kürzeren Rücken zu züchten und darauf zu achten, dass die Beinchen nicht zu kurz werden, um Probleme mit dem Gang und HD zu vermeiden.
 
Genauso wichtig ist es aber auch zu wissen, dass viele Minischweinchen erst mit dem vollendeten 4. Lebensjahr ausgewachsen sind. D.h. wenn Sie ein Schweinchen kaufen, müssen Sie wissen wie alt die Ihnen vorgestellten Elterntiere sind. Ein Tier mit 12 Monaten hat ca. 3/4 seiner eigentlichen Höhe erreicht und wächst zwischen dem 12 und 24 Monat hauptsächlich in die Länge. Minischwein-Damen bekommen nach dem 24 Lebensmonat das schöne breite Becken und Minischwein-Herren das typisch markante Gesicht. Einige wenige der 14 weltweit zur Verfügung stehenden Sorten, die wir Züchter zum Einkreuzen haben, hat die endgültige Firsthöhe und Länge sogar bereits nach 18 Monaten erreicht. Daher ist es wichtig, dass Sie sich die Elterntiere beim Züchter immer genau erklären lassen. An ihnen können Sie erkennen, wie groß Ihr Minischweinchen später einmal wird. :)
 
Wir hoffen, dass sich die First-Höhe, sowie das Längenmaß beim Vergleich der einzelnen Zuchten in Deutschland durchsetzen wird. Damit endlich die im Internet zurecht angeprangerten Hungerhaltungen aufhören, sowie die vom Halter zu sehr verwöhnten Minis, die das Doppelte an Gewicht mit sich tragen müssen, als sie sollten.
 
Bedenken Sie bitte, daß bei Minischweinen welche nur noch zwischen 15-25 Kilo wiegen, eine züchterische Grenze erreicht ist. Hier wurden im Vergleich zum normalen Hausschwein bereits über 90 % an Gewicht und Größe weggezüchtet. Gehen Züchter unter diese Grenzen sind Impotenz bei Minischwein-Eberchen und Hüftgelenksdysplasie (HD eine Fehlentwicklung des Hüftgelenks) bei Minischwein-Damen an der Tagesordnung, gefolgt von anderen Störungen im Inneren. Verantwortungsvolle Zucht beginnt auch da, wo wir uns von Käuferwünschen mit dem Zuchtziel "Minischweine in Meerschweinchen-Größe" haben zu wollen konsequent distanzieren. Denn wir wollen, dass Sie als Liebhaber gesunde, fröhliche Minischweinchen haben und ihr Geld nicht hinterher zum Tierartz tragen müssen.
 
Begriffserklärung:
Da es in Deutschland keinen anerkannten Standard gibt, nach dem Züchter sich ausrichten müssen, können wir hier lediglich unser Verständnis der unten genannten Begriffe weitergeben.
Haus-Schweine: 500 kg sind in der Mastzucht keine Seltenheit, 
Mini-Schweine: können ein Gewicht bis maximal 100 Kilo erreichen, 
Micro-Schweine: sollten mit ihrem Gewicht unter 25 Kilo liegen, mit einer Firsthöhe unter 40 cm
Meerschweine: bleiben dann wirklich klein, sind handlich und für diejenigen geeignet, die mit der oben genannten Kilo-Zahl nicht klarkommen.
🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽
 
Verlauf von Gewicht und Alter bei Minischweinen:
  • bei Abgabe vom Züchter weniger als 1 kg
  • vom 1. bis zum 12. Monat erfolgt eine Zunahme monatlich von ca. 500 g, d.h. das Minischweinchen sollte an seinem ersten Geburtstag ca. 6 Kilo wiegen. 
  • im 2. Lebensjahr sollte eine maximale Gewichtszunahme von circa 400 g pro Monat genau richtig sein, d.h. an seinem zweiten Geburtstag sollte das Minischweinchen ca. 11 kg wiegen.
  • im dritten Lebensjahr sollte das Minischweinchen nur noch circa 250 g pro Monat zunehmen und damit es an seinem dritten Geburtstag ca. 14 Kilo wiegt.
  • im vierten Lebensjahr kann das Minischweinchen eventuell noch 100 g pro Monat zu nehmen, muss es aber nicht. So dass ein normal gefüttertes kleines Minischwein auf jeden Fall nicht mehr als 15 kg auf die Waage bringt. 
 
Diese Angaben sind unverbindlich und kommen natürlich ausschließlich von den Zuchterfahrungen mit unseren Minischweinchen.
 
🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷🐽🐷
Copyright, auch nur in Auszügen des oben genannten Textes, 
nur auf Anfrage und mit schriftlicher Genehmigung.
Verfasser: Undine Schnitzer, Oldenburgstraße 24, 02991 Lauta